20.8.16

Schleswiger Holm

Hallo ihr Lieben!

Heute sind wir für euch in einem kleinen Fischerdorf an der Ostsee unterwegs: Dem Schleswiger Holm!


Der Holm ist ein Viertel der Stadt Schleswig und liegt direkt neben der Altstadt. „Holm“
kommt aus dem Niederdeutschen bzw. Dänischen und bedeutet „kleine Insel“ und entstand
tatsächlich um das Jahr 1000 herum auf einer kleinen Insel in der Schlei.



Im Gegensatz zu anderen Siedlungen liegt der Holm direkt am Wasser, war jedoch bis zum
20. Jahrhundert durch das Holmer Noor (Binnensee) von den anderen Siedlungen getrennt. Bis heute arbeiten einige der Einwohner als Fischer.



Kurioserweise ist das Zentrum des Holms der Friedhof mit Kapelle, um den sich die
Fischerhäuser gruppieren.


No comments:

Post a Comment